Terrassen-Windschutzverglasung

Terrassen-Windschutzverglasung

Terrassen-Windschutzverglasung

Referenzobjekt: Garnitzenalm-Gastronomie am Nassfeld

Die Benützung der Terrasse auf der Garnitzenalm konnte durch die Errichtung der Brüstungsverglasung (Höhe 165cm) die zwischen tragfähigen Lärchensäulen (Zweischnittig) und einen U-Bodenprofil am Boden erheblich ausgeweitet werden.

Die Belastung der  Windgeschwindigkeit in dieser Höhenlage konnte mit einen Niro-profil von 100mm, das  mittels Punktbefestigung mit der Sicherheitsverglasung verschraubt wurde, abgefangen werden.

Durch diese transparente Konstruktion wurde dieser schöne  Panoramablick in keiner Weise gestört.

Terrassenüberdachung mit System HAWAII 40

Terrassenüberdachung mit System HAWAII 40

Terrassenüberdachung mit System HAWAII 40

Referenzobjekt: Hawaii 40

Terrassenüberdachung  mit System HAWAII 40 mit steigender Traufe und Dachüberstand.

Die Verglasung der Dachfläche erfolgte mit teilvorgespannten Sicherheitsglas (TVG) als Verbundsicherheitsglas (VSG) ausgeführt.

Windschutzelement, System Fiesta 42 mit Sicherheitsverglasung (ESG)

Thermisch nicht getrennte Windschutzausfachung

Thermisch nicht getrennte Windschutzausfachung

Thermisch nicht getrennte Windschutzausfachung

Referenzobjekt: Windschutzausfachung

Thermisch nicht getrennte Windschutzausfachung des bestehenden BSH-Tragwerkes mit den Schiebesystem  IDEAL 38 und mit Fiesta 42 Festelementen.

Schiebetüren im 3-gleisigen bzw.2-gleisigen System, wobei die Verglasung in ESG-Sicherheitsverglasung erfolgte. Als Absturzsicherung wurde ein Edelstahl-Seilspanngeländer gewünscht um eine minimale Sichtbeeinträchtigung zu erreichen.

Als Sonnenschutz wurden innerseitig Faltstore mit beidseitiger Griffbedienung  in Decken.-und Wandbereich gewählt. 

 

Terrassen-Dachverglasungen Hawaii 60

Terrassen-Dachverglasungen Hawaii 60

Terrassen-Dachverglasungen Hawaii 60

Referenzobjekt: Warmbader  Thermenhotel-Villach

Saunaerweiterung in Hawaii 60 in RAL 8022 (schwarzbraun),thermisch nicht getrennt, Spiegelverglasung im Wandbereich als nichteinsichtbare Verglasung bei Tageslicht, und TVG-Verglasung matt  foliert  im Dachbereich.