Thermische Sanierungen, Aufstockungen

Den Sanierungen alter Bausubstanzen sowie Aufstockungen und Ausbauten bestehender Dachräume wird in Zukunft  immer mehr Bedeutung   beigemessen. Einerseits durch die immer höheren Energiekosten wird es erforderlich Bausubstanzen wie Außenwände, Mansarden,  Dachkonstruktionen ,Fenster und Türen  auf den Mindeststand der Niedrigenergie zu adaptieren, wenn nicht sogar auf den Standard der Passivhaustechnik. Anderseits bietet sich durch die noch vorhandene  hohe  Förderung  bei alten Bausubstanzen eine gute Möglichkeit zukünftig die Betriebskosten  erschwinglich zu machen. Mit modernen Niedrigenergie-Heizsystemen wie Wärmepumpen, Pelletheizungen, Hackschnitzel- oder Holzvergaserheizungen, jeweils mit Solarunterstützung wenn sinnvoll, stehen heute Systeme zur Verfügung  die für die erforderliche Heizleistung  dimensioniert werden. 

Aufstockung eines Gebäudes ist eine geeignete Wohnraumvergrößerung um Kosten zu sparen weil gegenüber Neubauten keine Grundstückskosten, Aufschließungskosten, Zufahrten, Außengestaltung usw. erforderlich werden. Die alte Bausubstanz  bleibt erhalten und kann in diesen Zuge thermisch saniert werden, um den heutigen Wohnungsansprüchen gerecht zu werden.  

  • Vor Sanierung
  • Vor Sanierung
  • Nach Sanierung
  • Nach Sanierung